MenueMenue

Mit freundlicher Unterstützung durch

Stadtwerke Tübingen



Willkommen im
                                                                Sport

GEFÖRDERT DURCHBundesministerium füMigration, Flütlinge und Integration
37. Internationaler Achalm-Cup Reutlingen

Reutlingen, 29.+30.06.2019

650 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 33 Vereinen kämpften bei 3500 Starts um die Medaillen, davon starteten allein 150 Athleten der SSG Reutlingen/Tübingen beim Heimwettkampf. Trotz der heißen Bedingungen fielen zahlreiche Veranstaltungsrekorde.

Ein Highlight waren die acht Finals, in denen die SSG stark vertreten war.
Im 100 Meter Brust Jugendfinale sicherte sich Lilli Wurmbäck den 3. Platz in 1:24,54 Minuten. Svenja Götting schwamm sich ins 100 Meter Brust und 100 Meter Freistil Finale. Im offenen Finale über 100 Meter Brust erreichte Karolin-Margot Schwille den Platz 2. Zusätzlich gewann sie im Jahrgang 2001 und älter die 50 und 100 Meter Brust.
Auch Sophie Schmid erreichte als 6. das 100 Meter Brust Finale.
Antonia-Paulina Hergel schwamm sich über die 100 Meter Freistil sowie über die 100 Meter Schmetterling ins Finale. Im 100 Meter Freistil Finale sicherte sie sich den 2. Platz. Über die 200 Meter Lagen, 50 und 200 Meter Freistil konnte sie sich den ersten Platz in ihrer Altersklasse erkämpfen.
Im offenen 100 Meter Schmetterling Finale starteten Emelie Fischer, Laura Kienast und Katja Brand, die es zusätzlich noch ins Freistil und Rückenfinale geschafft hat. Laura Kienast sicherte sich im Jahrgang 2003 noch Gold über 50 und 100 Meter Schmetterling. Neuzugang Katharina Rhein startete erstmals beim Achalm-Cup und schwamm sich direkt ins 100 Meter Rückenfinale.
Bei den Herren sicherte sich Paul Wurmbäck im offenen 100 Meter Brust Finale Platz 4. Auch Oliver Schwamm erreichte das Finale. Im Jahrgang 2002 sicherte er sich Gold über 100 und 200 Meter Brust.
Philipp Sauer kämpfte ebenfalls im 100 Meter Freistil und Rücken Finale, sowie Christian Schwamm im 100 Meter Rücken Finale.
Mehrfache Edelmediallengewinner waren Katja Brand, Emily Bayer, Paula Sterr, Max von Bank, Felix Schreiner und Camillo Steinhauser, Emelie Fischer, Nina Bolz, Mia Kluge, Erwin Hilt, Simon Keil, Maxim Weinert, Paul Wurmbäck und Stefan Löffler.

veröffentlicht von: am: 03.Jul.2019