MenueMenue

Mit freundlicher Unterstützung durch

Stadtwerke Tübingen



Willkommen im
                                                                Sport

GEFÖRDERT DURCHBundesministerium füMigration, Flütlinge und Integration
Schwimmfest Fellbach ältere Jahrgänge

Schmiden, 23./24.09.2017

Das 44. Internationale Einladungsschwimmfest des TSV Schmiden gestaltete sich für die Schwimmerinnen und Schwimmer des Tübinger Schwimmvereins, startend in der SSG Reutlingen/Tübingen, als wahres Medaillenfest.

Mit sechs Goldmedaillen war in der C-Jugend Camillo Steinhauser (Jahrgang 2004) der erfolgreichste Medaillensammler. Seine Stärken bewies er über alle Disziplinen, bemerkenswert dabei die Zeit von 28,22 Sekunden über 50 Meter Freistil. Auch die gleichaltrige Luca Braun konnte all ihre Starts in Gold umwandeln. Das Offene Finale über 100 Meter Lagen gewann sie mit 1:07,98. Brustspezialist Reinhold Kindsvater erhielt im Jahrgang 2002 über alle Bruststrecken und über 400 Meter Freistil in 4:37,89 Minuten Gold. Der fünfzehnjährige Felix Schreiner wurde seiner Rolle als Favorit für Langstrecken gerecht und gewann die 1500 Meter Freistil überragend in 17:33,89 Minuten. Im Jahrgang 2004 überzeugte Emelie Fischer über 400 Meter Freistil, die sie in 5:05,41 Minuten zurücklegte.
Marvin Dahler (2001) gewann das 100 Meter Rückenfinale souverän in 1:00,08 Minuten. Im 100 Meter Lagen- und 50 Meter Freistil-Finale gewann er Silber. Weiteres Gold sicherte er sich über 200 Meter Rücken und 1500 Meter Freistil. Die gleichaltrige Miranda Wharam sicherte sich im offenen 50 und 100 Meter Brust-Finale (1:19,36 Minuten) jeweils den zweiten Platz..
Im Jahrgang 1999 und älter zeigte Marcus Siems sein Können über 50 Meter Schmetterling und 50 Meter Freistil. Er kam über beide Strecken ins Finale, konnte seine Vorlaufzeit nochmals toppen (50 Freistil, 24,50 Sekunden, 50 Meter Schmetterling, 25,81 Sekunden) und schlug jeweils als Erster an. Hannes Kaufmann holte sich das 100 Meter Schmetterlingfinale (1:00,28 Minuten) knapp vor seinem Vereinskameraden Adrian Keil. Greta Groten holte sich über 100 Brust (1:17,98 Minuten) den Titel im Finale. Als Dritte schlug sie im 100 Meter Lagen-Finale an. Sebastian Rombach konnte sich im Finale über 100 Meter Lagen in 1:01,81 Minuten durchsetzen. Zusätzliches Gold gewann er über 200 Meter Rücken und 400 Meter Freistil. Lydia Noch konnte im 50 Meter Freistil-Finale (28,74 Sekunden) Silber und im 50 Meter Schmetterling-Finale Bronze für sich verbuchen.
Ein weiteres Highlight waren die 4*50 Meter Lagen Staffeln. Die 1. Mannschaft, in der Besetzung Marvin Dahler, Greta Groten, Hannes Kaufmann, Luca Braun, und die 2. Mannschaft mit Sebastian Rombach, Karina Kornmüller, Marcus Siems und Lydia Noch schlugen zeitgleich in 1:58,85 Minuten als Erster an.


Weitere Gold- und Mehrfachmedaillengewinner waren:
Cora Braun: (Jahrgang 2006): 3xGold
Emelie Fischer: (Jahrgang 2004) 3xGold, 3xSilber
Nina Bolz (Jahrgang 2004): 1xSilber, 2xBronze
Luca Vöhringer (Jahrgang 2004) : 1xGold, 2xSilber, 2xBronze
Laura Kienast (Jahrgang 2003): 2xGold, 2x Silber und
1xBronze Offenes Finale 100 Meter Schmetterling
Niklas Schreiner (Jahrgang 2003) : 2xGold, 2xSilber, 2xBronze
Anne Mayer (Jahrgang 2002): 1xSilber
Simon Keil (Jahrgang 2002): 2xGold, 1xSilber, 1xBronze
Felix Schreiner (Jahrgang 2002): 3xGold, 1x Silber, 2xBronze
Oliver Schwamm (Jahrgang 2002): 4xSilber
Kristina Thon (Jahrgang 2001): 1xGold, 2xSilber, 2x Bronze
Maja Braun (Jahrgang 2001): 5xBronze
Karina Kornmüller (Jahrgang 1993): 2xGold, 1xSilber, 1xBronze

veröffentlicht von: N.Fischer am: 02.Oct.2017