MenueMenue

Mit freundlicher Unterstützung durch

Stadtwerke Tübingen



Willkommen im
                                                                Sport

GEFÖRDERT DURCHBundesministerium füMigration, Flütlinge und Integration
JMM 2017

Bad Mergentheim,04.02.2017

SSG-Mädchen verteidigen Landestitel
Wie bereits 2016 gewann auch in diesem Jahr die Mannschaft der weiblichen C-Jugend der SSG Reutlingen/Tübingen beim württembergischen Landesfinale der Jugendmannschaftsmeisterschaften

n im Schwimmen in Bad-Mergentheim mit 10169 Punkten souverän den ersten Platz, vor dem SV Schwäbisch Gmünd mit 8453 Punkten und der SG Stuttgart Nord mit 8030 Punkten.
Es schwammen Luca Braun, Emelie Fischer, Celina Fischinger, Katja Brand, Emily Bayer und Nina Löffler.
In kurzer Zeitfolge mussten hintereinander zweimal zwölf Wettkämpfe geschwommen werden: 50 und 100 Meter pro Lage, 100 und 200 Meter Lagen, 4x50 Meter Freistilstaffel und 4x50 Meter Lagenstaffel.
Sowohl in den Staffelwertungen, als auch in den Einzelwettkämpfen zeigte sich das Team der zwölf- und dreizehnjährigen SSG-Mädchen unschlagbar.
Herausragende Einzelleistungen mit persönlichen Bestzeiten erbrachten dabei Luca Braun über 100 Meter Lagen in 1:07,95 Minuten, Emelie Fischer über 100 Meter Rücken in 1:14,93 Minuten, Celina Fischinger über 50 Meter Brust in 38,58 Sekunden, Emily Bayer über 100 Meter Brust in 1:24,96 Minuten, Katja Brand über 50 Meter Schmetterling in 31,70 Sekunden und Nina Löffler über 100 Meter Freistil in 1:06,10 Minuten.

Vizetitel für die Jungs
Das Ergebnis der Jungenmannschaft der SSG mit 5359 Punkten konnte nur von der SG Stuttgart Nord mit 5846 Punkten getoppt werden. Dritter wurde mit 4727 Punkten die Mannschaft des SV Schwäbisch Gmünd.
Den zweiten Platz in Württemberg erkämpfte sich das Team bestehend aus Luca Vöhringer, Jonas Philippeit, Alexander Strölin, Maxim Castor, Philipp Sauer und Alexander Stehle. Luca Vöhringer überzeugte dabei über 50 Meter Brust in 39,27 Sekunden, Alexander Strölin beeindruckte über 50 Meter Schmetterling in 36,41 Sekunden und Jonas Philippeit holte über 100 Meter Freistil in 1:10,96 Minuten entscheidende Punkte für den Vizetitel seiner Mannschaft.

veröffentlicht von: N.Fischer am: 12.Feb.2017