Mit freundlicher Unterstützung durch
Login
Der_Verein > News
     
Baden-Württembergische Meisterschaften der langen Strecken
Schwimmerin Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der langen Strecken trafen sich am 11./12. Februar 2017 über 250 Schwimmer und Schwimmerinnen aus 50 Vereinen im Stuttgarter Inselbad. Die Distanzen 400 Meter Lagen,800 und 1500 Meter Freistil wurden dieses Jahr teilweise offen, jahrgangsweise und auch für Masters gewertet. Die SSG Reutlingen/Tübingen war mit 20 Teilnehmern vertreten, die sich über sechs Podestplätze, zahlreiche Top Ten-Platzierungen und viele persönliche Bestzeiten freuen konnten.
Den Titel der Baden-Württembergischen Jahrgangsmeisterin über 400 Meter Lagen holte sich souverän Luca Braun mit einer hervorragenden Zeit von 5:20,74 Minuten. Über 1500 Meter Freistil in 18:41,47 Minuten, die ausschließlich in der Offenen Klasse gewertet wurden, sicherte sie sich den dritten Platz. Gemeinsam mit Katja Brand aus Reutlingen, die über 400 Meter Lagen in 5:45,99 Minuten Dritte wurde und über 800 Meter Freistil den Vizetitel erhielt und mit Emelie Fischer, die über 400 Meter Lagen Platz 4 und über 800 Meter Platz 5 einnahm, beherrschten damit die Mädchen des Jahrgangs 2004 der SSG RT/TÜ die vorderen Plätze. Doch auch im Jahrgang 2003 konnte die SSG einen weiteren Titel erzielen: Mette Biehal erkämpfte sich in 10:07,23 Minuten den Vizetitel über 800 Meter Freistil.
Und auch bei den Masters gab es zwei Titel: Hier schaffte es die Tübingerin Eva–Maria Rex in der AK 45 über 1500 Meter Freistil in 22:07,52 Minuten auf den ersten Platz und wurde Baden-Württembergische Meisterin. Ebenso Platz 1 sicherte sich Boris Schlander in der AK 50 über 1500 Meter in 20:42,24 Minuten.
Weitere Top-Plätze belegten Paul Henes, Paul Jona Achtelik, Felix Schreiner, Reinhold Kindsvater, Simon Keil, Oliver Schwamm, Niklas Schreiner, Ulrich Pfister, Alexander Strölin, Jonas Philippeit, Laura Kienast, Amelie Banke, Nina Löffler und Lena Then.
veröffentlicht von: Ruff am: 19.02.2017
Einladung zur Jugendvollversammlung
am Dienstag den 22.02.2017, 19:00 Uhr
Treffpunkt: Eingangshalle "Hallenbad Nord"

Tagesordnung
1. Bericht des Jugendleiters
2. Kassenbericht
3. Entlastung des Jugendkassenleiters
4. Wahl der Mitglieder des Jugendausschusses
5. Verschiedenes

Dorina Voinescu ______________ Sofia Thellmann
Jugendleiter _______________ Technische Leiterin Schwimmen

veröffentlicht von: Ruff am: 15.02.2017
Mitgliederversammlung am 22.03.17
Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir Sie zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 22.03.2017, 19.00 Uhr,
in die TSG Sportgastronomie (Nebenraum) Freibad 3, 72072 Tübingen ein.
Tagesordnung
veröffentlicht von: Ruff am: 13.02.2017
JMM 2017
Bad Mergentheim,04.02.2017
SSG-Mädchen verteidigen Landestitel
Wie bereits 2016 gewann auch in diesem Jahr die Mannschaft der weiblichen C-Jugend der SSG Reutlingen/Tübingen beim württembergischen Landesfinale der Jugendmannschaftsmeisterschaften im Schwimmen in Bad-Mergentheim mit 10169 Punkten souverän den ersten Platz, vor dem SV Schwäbisch Gmünd mit 8453 Punkten und der SG Stuttgart Nord mit 8030 Punkten.
Es schwammen Luca Braun, Emelie Fischer, Celina Fischinger, Katja Brand, Emily Bayer und Nina Löffler.
In kurzer Zeitfolge mussten hintereinander zweimal zwölf Wettkämpfe geschwommen werden: 50 und 100 Meter pro Lage, 100 und 200 Meter Lagen, 4x50 Meter Freistilstaffel und 4x50 Meter Lagenstaffel.
Sowohl in den Staffelwertungen, als auch in den Einzelwettkämpfen zeigte sich das Team der zwölf- und dreizehnjährigen SSG-Mädchen unschlagbar.
Herausragende Einzelleistungen mit persönlichen Bestzeiten erbrachten dabei Luca Braun über 100 Meter Lagen in 1:07,95 Minuten, Emelie Fischer über 100 Meter Rücken in 1:14,93 Minuten, Celina Fischinger über 50 Meter Brust in 38,58 Sekunden, Emily Bayer über 100 Meter Brust in 1:24,96 Minuten, Katja Brand über 50 Meter Schmetterling in 31,70 Sekunden und Nina Löffler über 100 Meter Freistil in 1:06,10 Minuten.

Vizetitel für die Jungs
Das Ergebnis der Jungenmannschaft der SSG mit 5359 Punkten konnte nur von der SG Stuttgart Nord mit 5846 Punkten getoppt werden. Dritter wurde mit 4727 Punkten die Mannschaft des SV Schwäbisch Gmünd.
Den zweiten Platz in Württemberg erkämpfte sich das Team bestehend aus Luca Vöhringer, Jonas Philippeit, Alexander Strölin, Maxim Castor, Philipp Sauer und Alexander Stehle. Luca Vöhringer überzeugte dabei über 50 Meter Brust in 39,27 Sekunden, Alexander Strölin beeindruckte über 50 Meter Schmetterling in 36,41 Sekunden und Jonas Philippeit holte über 100 Meter Freistil in 1:10,96 Minuten entscheidende Punkte für den Vizetitel seiner Mannschaft.
veröffentlicht von: Ruff am: 12.02.2017
DMS 2017: Klassenerhalt gelungen!
Die SSG Reutlingen/Tübingen war bei den diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) wieder mit 4 Mannschaften am Start und zählt weiterhin zu den stärksten Teams in Baden-Württemberg.
Der Modus der DMS gibt vor, dass jede Olympische Strecke von 50 Meter bis 1500 Meter von jeweils zwei Schwimmern geschwommen wird. Jeder Athlet darf dabei in maximal
vier Rennen antreten. Jedes Rennen wird mit Punkten bewertet, wobei der Weltrekord auf der jeweiligen Strecke die 1000 Punkte-Marke festliegt.
Die 1. Männermannschaft sicherte sich mit einem siebten Platz unter den 12 Teams der 2. Liga Süd souverän den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. "Mit einem Gesamtplatz 16 unter den insgesamt 36 Teams der 2. Bundesliga sind wir mehr als zufrieden.", so Trainer Nico Moritz
Die 1. Frauenmannschaft belegte einen hervorragenden 2. Platz in der Oberliga Baden-Württemberg und verpasste den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nur knapp.

Die 2. Mannschaften sicherten sich ebenfalls den Klassenerhalt. Die 2. Frauenmannschaft schwimmt somit weiterhin in der Oberliga Ba-Wü (genau wie die 1. Mannschaft). Die 2. Männermannschaft startet im kommenden Jahr wieder in der Württemberg-Liga.
Hier die Top Ergebnisse:
Männer 1:
- Marcus Siems: 100 Meter Freistil 50,97 Sekunden. Erster Tübinger Schwimmer überhaupt unter
51 Sekunden! 100 Meter Schmetterling 56,60 Sekunden.
- Neuzugang Leo Endres: 100 Meter Brust 1:02,02 Minuten und 200 Meter Brust 2:15,89 Minuten
- Neuzugang Sebastian Rombach: 200 Meter Rücken 2:08,93 Minuten
- Wolfgang Maier: 100 Meter Brust 1:02,13 Minuten und 200 Meter Brust
2:17,71 Minuten
„Damit waren die Bruststrecken wieder unsere Stärke!“, freute sich Moritz, der selbst ein
hervorragender Brustschwimmer ist.
- Patrick Perez: 200 Meter Freistil 1:55,13 Minuten
- Paul Jona Achtelik: 400 Meter Freistil 4:14,42 Minuten
Ebenfalls im Einsatz waren Marvin Dahler (100 und 200 Meter Rücken,), Thomas Pratsch (50
Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling) und Alexander Schäfer (1500 Meter Freistil).

Frauen 1:
- Karoline Degenhardt: 400 Meter Lagen 5:02,00 Minuten (Neuer SSG Rekord).
- Greta Groten: 100 Meter Freistil 59,47 Sekunden (zum 1. Mal die magische Minute geknackt)
- Antonia Paulina Hergel: 100 Meter Freistil 59,56 Sekunden(auch zum 1. Mal unter der Minute)
- Mette Biehal: 800 Meter Freistil 9:47,23 Minuten
- Luca Braun: 200 Meter Schmetterling 2:27,99 Minuten
- Karolin Schwille: 100 Meter Brust 1:13,68 Minuten
Ebenfalls im Einsatz waren Laura Fischinger (100 Meter Rücken, 800 Meter Freistil) und Anke
Gallistl (100 und 200 Meter Rücken)

Männer 2:
Adrian Keil und Paul Henes in Topform!
Adrian Keil: 100 Meter Schmetterling 59,03 Sekunden
Paul Henes: 100 Meter Brust 1:09,00 Minuten und 200 Meter Brust 2:30,86 Minuten
Samie Steinhauser: 400 Meter Freistil 4:33,60 Minuten
Simon Keil: 200 Meter Schmetterling 2:29,85 Minuten
Rudolf Hilt: 50 Meter Freistil 25,14 Sekunden
Jerg Riethmüller: 50 Meter Freistil 24,40 Sekunden
Sebastian Heller: 100 Meter Rücken 1:04,90 Minuten
veröffentlicht von: Ruff am: 12.02.2017
Bereit für die DMS
Die erste Mannschaft des TSV Tübingen testete Wochenende 31.1.17/1.2.17 ihre Leistungen bei einem Internationalen Schwimmfest in Nellingen/Ostfildern. Als einer der besten Mannschaften des Tuniers zeigten sich die Trainer Nico Moritz und Alexander Schäfer sehr zufrieden. "Wir sind so richtig motiviert für die DMS, das kann man hier schon super beobachten.", so Trainer Nico Moritz.
Insgesamt erschwammen die 17 Athleten 46 Goldmedaillen und 22 weitere Medaillen in ihren 85 Starts, darunter drei Gold in der Staffel. Die 269 Konkurrenten, unter anderem aus der Schweiz, waren trotzdem nicht zu unterschätzen. Unter den vielen erstklassigen Schwimmern tat sich Lydia Noch mit ihren sieben Starts hervor. Sieben mal gab es dafür Gold. Auf der Männerseite glänzten die goldenen Medaillen um Adrian Keils Hals, der insgesamt fünf erhielt. Weitere Schwimmer, die Medaillen erschwammen waren Rudi Hilt, Noelle Fischer, Marvin Dahler, Sophia Schneider, Hannes Kaufmann, Patrick Perez, Marcus Siems, Miranda Wharam, Kristina Thon, Karoline Degenhard, Greta Groten, Karina Kornmüller, Paul Henes, Alexander Schäfer und Sebastian Rombach.
Nächstes Wochenende starten dann die Schnellsten der ersten Mannschaft Tübingen, zusammen mit den Schnellsten der Reutlinger in Schwäbisch Gmünd zum Kampf um den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga. Mit am Start Topathleten aus ganz Süddeutschland, die hier zusammen mit Jüngeren für ihre Mannschaft Punkte erschwimmen. Die Stimmung am Beckenrand wird wieder einzigartig sein. Mit Pauken und Trompeten, Schlachtrufen und Gejohle werden die Schwimmer traditionell von ihrer Mannschaft angefeuert.
"Unser Ziel ist, dass unsere Männertruppe in der zweiten Bundesliga verbleibt. Das ist ganz klar. Und wir werden alles geben.", bemerkte Schäfer hierzu.
veröffentlicht von: Ruff am: 05.02.2017
SSG Vereinsmeisterschaften 2017
Am Sonntag, 15.01.17 fanden die Vereinsmeisterschaften der SSG Reutlingen/ Tübingen im Tübinger Hallenbad Nord statt. 173 Aktive, von den 8-jährigen bis zu den Master's, lieferten sich tolle Wettkämpfe.
Die Sieger wurden in einem Mehrkampf ermittelt. Dieser bestand aus den 100 Meter Strecken jeder Lage.
Bei den Damen siegte Greta Groten in der offenen Klasse mit 2199 Punkten vor Luca Braun mit 2152 Punkten und Sophia Schneider mit 1964 Punkten.
Auch bei den Herren war es eine packende Angelegenheit. Thomas Pratsch siegte mit 1911 Punkten zum dritten Mal in Folge. Platz zwei belegte Patrick Perez mit nur acht Punkten Vorsprung (1872 Punkten) vor Wolfgang Maier, der 1864 Punkte erschwamm.
Die SSG zeigt sich optimistisch für die anstehenden Deutschen Mannschafts-meisterschaften. Besonders spannend wird es bei den Herren am 04.02. in Schwäbisch Gmünd, die in der 2. Bundesliga um die Plätze kämpfen werden. Hier die Ergebnisse (PDF)im Einzelnen.

veröffentlicht von: Ruff am: 20.01.2017
3. Internationaler Stadtwerke-Cup in Bad Saulgau
Bad Saulgau/14.01.2017
Einen Tag vor den Vereinsmeisterschaften stellten sich acht Schwimmerinnen und Schwimmer der SSG Reutlingen/Tübingen den Langen Strecken in Bad Saulgau. Beim ersten Wettkampf des Jahres konnten sie bereits ihre Form testen, bevor es im Februar zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Langen Strecken nach Untertürkheim geht.
Im Jahrgang 2003 gewann Mette Biehal beide Strecken über 400 Meter Lagen (5:38,05 Minuten) und 800 Meter Freistil.
Die zwölfjährige Emelie Fischer sicherte sich Gold über 800 Meter Freistil in 10:46,48 Minuten und Silber über 400 Meter Lagen. Ihre gleichaltrige Teamkollegin Celina Fischinger gewann Bronze über 400 Meter Lagen (6:08,71 Minuten).
In einer Zeit von 20:02,04 Minuten über 1500 Meter Freistil sicherte sich Alexander Strölin einen Podestplatz und kam auf Platz drei.
Simon Keil schwamm über 400 Meter Lagen in 5:21,14 Minuten zum Sieg. Über 1500 Meter Freistil gewann er Silber und musste sich nur Vereinskollegen Reinhold Kindsvater geschlagen geben, der Gold holte in 18:08,94 Minuten.
Marcus Siems schwamm vor den Deutschen Mannschaftswettbewerben nochmals kurze Distanzen. Er gewann Silber über 50 Meter Schmetterling in 25,56 Sekunden und Bronze über 100 Meter Schmetterling.
veröffentlicht von: ruff am: 19.01.2017
Dezemberschwimmfest 2016
am 20.12.16 ab 16:30 Uhr fand im Nordbad unser traditionelles Schwimmfest für alle Breitensportler statt:
Ergebnisse
Wir wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

veröffentlicht von: Ruff am: 21.12.2016
Nochmal Bestzeiten zum Jahresende
Beim 7. Adventsschwimmfest vergangenen Sonntag in Plieningen starteten 11 Tübinger Schwimmerinnen und Schwimmer der SSG Reutlingen/Tübingen. Ziel war es, zum Jahresende nochmals Bestzeiten auf der Kurzbahn zu schwimmen. Unter 196 Athleten stellten sie dieses mit starken Zeiten auch unter Beweis.
Lucia Philippeit (2007) aus Waldenbuch zeigte sich in sehr guter Form. Sie verwandelte jeden ihrer vier Starts in Gold. Sie gewann über die 50 Meter Strecken Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil. Diese in einer beachtlichen Zeit von 38,36 Sekunden. Zudem sicherte sie sich die Kombi-Wertung (3:01,72 Minuten) aus den vier Strecken und stand ganz oben auf dem Treppchen.
Auch der achtjährige Lennart Fischer konnte punkten und verbesserte sich auf jeder Strecke. Er gewann Gold über 50 Meter Schmetterling in tollen 53,83 Sekunden und 100 Meter Freistil (1:36,45 Minuten). Silber über 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken rundeten das Ergebnis ab.
Noah Haasis (2005) zeigte sein Können über 100 Meter Brust (1:37,20 Minuten) und 100 Meter Rücken (1:33,48 Minuten) und sicherte sich Platz 1. Über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil musste er sich nur einem Konkurrenten geschlagen geben und holte Silber.
„Das war ein toller Abschluss bei den Einzelstrecken. Die Kinder sind richtig motiviert, um am Wochenende nochmal alles beim Landesfinale der Deutschen Mannschafts-meisterschaften der Jugend (DMSJ) in Schwäbisch Gmünd zu geben“, freute sich Trainerin Antonia Oehrle.
Weitere Ergebnisse:
2007
Erwin Hilt: Silber: 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Rücken, 2. Kombi-Wertung
Jan Strölin: Silber: 50 Meter Freistil
Charlotta Weinert: Silber: 50 Meter Freistil
2005
Paula Heyne: Silber: 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Freistil
Bronze: 100 Meter Rücken
2004
Luca Vöhringer: Gold: 100 Meter Brust
Silber: 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Rücken
Bronze: 100 Meter Freistil
Michaela Kopp: Bronze: 50 Meter Schmetterling
veröffentlicht von: Ruff am: 03.12.2016